Vorleseaktionen suchen

100.000 Vorlesende bedeuten ebenso viele Orte, an denen Vorleseaktionen stattfinden – und Sie können dabei sein – nicht nur als Vorleser, sondern auch als Zuhörer. Viele Aktionen sind mittlerweile öffentlich zugänglich. Nutzen Sie unsere Suchfunktion und entdecken Sie Vorlesevielfalt deutschlandweit:

Zurück

Vorleseaktionen

Seite 268 von 751

Kita Steglitzer Strasse liest vor

Kita Steglitzer Strasse
Hamburg

Nicht öffentlich zugänglich

Ich / Wir nehme(n) teil, weil...

lesen als alltägliches Angebot in unserem Haus stattfindet. Bücher tragen unter anderem für die Sprachbildung eine enorme wichtige Rolle. Kindern sollte die Zeit und der Raum gegeben werden sich über Inhalte auszutauschen. Auch die Teilhabe an allen Bildungsbereichen sollte jedem Kind ermöglicht werden. Daher gehörte für uns die Teilnahme zum Bildungsbereich "Weltgeschehen erleben"" mit dazu.

Vorlesetag

Kita Küperstieg
Hamburg

Nicht öffentlich zugänglich

Ich / Wir nehme(n) teil, weil...

Wir lesen den Kindern gern im Morgenkreis oder nach dem Mittagessen ein Buch in den jeweiligen Gruppen vor. Dieses tägliche Ritual nach außen wichtig und präsent auch für die Familien zu machen liegt uns am Herzen. wir erhoffen uns, dass auch zu Hause mehr gemeinsam mit den Kindern gelesen wird.

Vorleseaktion Ilse-Löwenstein-Schule

Ernst-Deutsch-Theater
Hamburg

Nicht öffentlich zugänglich

Ich / Wir nehme(n) teil, weil...

die Lesemotivation unserer Schüler*innen fördern und die Nutzung der Schulbibliothek unterstützen möchten. Wir nehmen seit 2013 jeweils mit mehreren Aktionen für unsere fünften Klassen teil.

Halb und halb macht doppelt glücklich

Schule in Hamburg
Hamburg

Nicht öffentlich zugänglich

Ich / Wir nehme(n) teil, weil...

LESEN einfach der SCHLÜSSEL ist!

Die digitale Welt der Kita Bauerberg

Kita und das Wohnzimmer
Hamburg

Nicht öffentlich zugänglich

Ich / Wir nehme(n) teil, weil...

Kinder Geschichten und Märchen brauchen. Es beflügelt die Phantasie und hilft ihnen sich die Welt der Sprache zu erobern. In diesem Jahr werden die Erzieherinnen und Eltern, Großeltern und viele andere den Kindern digital vorlesen.