Vorleseaktionen suchen

100.000 Vorlesende bedeuten ebenso viele Orte, an denen Vorleseaktionen stattfinden – und Sie können dabei sein – nicht nur als Vorleser, sondern auch als Zuhörer. Viele Aktionen sind mittlerweile öffentlich zugänglich. Nutzen Sie unsere Suchfunktion und entdecken Sie Vorlesevielfalt deutschlandweit:

Zurück

Vorleseaktionen

Seite 117 von 1191

Ingrid Schulze

Wiesbaden
Von-Bergmann-Str. 6
65191 Wiesbaden

Öffentlich zugänglich: 19.11.2021 von 15:00 bis 15:30 Uhr

Ich / Wir nehme(n) teil, weil...

ich meinem Sohn zeigen muss, dass es nicht schlimm ist, wenn man an etwas teilnimmt und irgendwo mit macht und dabei ist. Dass einem dabei nichts passiert und man das überlebt.

https://www.youtube.com/channel/UC5hqHGnazQC0PlWmoSRYxWw

Theam Freundschaft

Kita Roonstraße
Roonstraße 63
65195 Wiesbaden

Öffentlich zugänglich: 19.11.2021 von 10:00 bis 10:45 Uhr

Ich / Wir nehme(n) teil, weil...

Wegen der Pandemie werden wir leider dieses Jahr Niemeand einladen. Wir nutzen den Angebot und werden 2 Koleginnen zum Thema Freundschaft vorlesen.

„Trotzdem" mit Arnold Gorski und Bernd Brach

Kunstarche Wiesbaden e.V.
Im Rad 42
65197 Wiesbaden

Öffentlich zugänglich: 19.11.2021 von 17:00 bis 18:00 Uhr

Ich / Wir nehme(n) teil, weil...

wir unsere Gruppenausstellung „Corona Echo" gern um die Lesung aus dem Dialog von Alexander Kluge und Ferdinand v. Schirach erweitern, um die Frage zu beantworten: Gibt es eine Corona-Ikonographie!

Vorlesen in der Grundschule

Grundschule Schelmengraben
Karl-Arnold-Straße 14
65199 Wiesbaden

Öffentlich zugänglich: 19.11.2021 von 09:00 bis 11:00 Uhr

Ich / Wir nehme(n) teil, weil...

Vorlesen ein wichtiger Vorreiter der Lesekompetenz ist und das Zuhören geschult wird.

Conny Schneider

Wiesbaden
Karl-Marx-Straße 1
65199 Wiesbaden

Öffentlich zugänglich: 19.11.2021 von 12:00 bis 18:00 Uhr

Ich / Wir nehme(n) teil, weil...

Verschiedene Institutionen aus dem Stadtteil Schelmengraben haben sich in diesem Jahr zusammengetan, um gemeinsam am Vorlesetag teilzunehmen. Bewohner*innen groß und klein werden eine Kurzgeschichte unter dem Motto "Wo ist Schelmi?" über das verschwundene Schaf aus dem Schelmengraben erzählen. Bis zum 10.09.2021 können die Geschichten eingereicht werden. Eine Jury aus Stadtteilpartnern wählt die schönsten Geschichten aus, und diese werden am Bundesweiten Vorlesetag präsentiert und vorgelesen. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen die Geschichten nochmals als Grundlage dienen für eine künstlerische Darbietung quer durch den Stadtteil mit allen Familien, die sich aktiv an der Suche nach "Schelmi" beteiligen. Weitere Informationen unter www.stadtteilbuero-schelmengraben.de.